Schlagwort-Archive: The

ERC Grant für Michela Rosellini

Wir gratulieren unserer ehemaligen Kollegin Michela Rosellini von der Universität ‚La Sapienza‘ in Rom zu ihrem ERC Grant für „Priscian’s Ars grammatica in European Scriptoria. A Millennium of Latin and Greek Scholarship“.

„Das Projekt PAGES ist der Ars grammatica von Priscian gewidmet, einem monumentalen Werk über die lateinische Sprache, das im zweisprachigen Kontext von Konstantinopel zu Beginn des sechsten Jahrhunderts n. Chr. geschrieben wurde und die Entwicklung von Theorien und Sprachkenntnissen im Westen prägte. Das Studium und die Transkription dieses Textes, der auch viele Teile in griechischer Sprache enthält, war auch ein Stimulus für die Wiederbelebung des Interesses an der griechischen Sprache in Europa durch die Gelehrten der karolingischen Ära und später des frühen Humanismus.

PAGES enthält eine neue kritische Ausgabe der Ars (mehr als 150 Jahre nach der vorhergehenden), die auf der systematischen Analyse von Handschriften basiert und von einer Übersetzung ins Italienische und Englische begleitet wird; sie zielt auch auf die allgemeine Rekonstruktion von Priscians Rolle bei der Wiederbelebung der Griechischen Studien im Westen und in der Geschichte der Sprachwissenschaft und der Schule ab. Das Projekt verfolgt diese Ziele mit einem multidisziplinären Ansatz, der Philologie, Digital Humanities, Paläographie, Linguistik und multispektrale Analyse von Manuskripten kombiniert. Die Materialien und Ergebnisse der Studie werden auf einer speziellen digitalen Plattform zur Verfügung gestellt.

Das Projekt La Sapienza wird mit 2.486.375,00 € finanziert.“

Der Thesaurus linguae Latinae wird von diesem Pojekt profitieren können, da wir Priscian zitieren unter PRISC. gramm.