Schlagwort-Archive: Römer

Naufragium: Schiffbruch bei einem Pferderennen?

Wenn man moderne Literatur über Pferderennen in der Römischen Zeit liest, wird man immer wieder hören, dass ein Sturz der Wagen naufragium oder ‚Schiffbruch‘ genannt wurde. Man kann sich durchaus vorstellen, dass ein Sturz beim Rennen als ein Schiffbruch bezeichnet wurde. Nur: Kein einziges Lateinwörterbuch verzeichnet diese Bedeutung, auch der TLL beim 2014 erschienenen Eintrag naufragium nicht. Für diesen Eintrag hat Marijke Ottink sämtliche Belege für naufragium aus der Antike geprüft. Woher kommt diese Idee? Weiterlesen

Wenn man moderne Literatur über Pferderennen in der Römischen Zeit liest, wird man immer wieder hören, dass ein Sturz der Wagen naufragium oder ‚Schiffbruch‘ genannt wurde. Man kann sich durchaus vorstellen, dass ein Sturz beim Rennen als ein Schiffbruch bezeichnet wurde. Nur: Kein einziges Lateinwörterbuch verzeichnet diese Bedeutung, auch der TLL beim 2014 erschienenen Eintrag naufragium nicht. Für diesen Eintrag hat Marijke Ottink sämtliche Belege für naufragium aus der Antike geprüft. Woher kommt diese Idee? Weiterlesen

Waren die Römer farbenblind?

Die lateinischen Grundfarbwörter

Jeder der Homer gelesen hat, hat sich bestimmt gewundert über das ‚weinfarbene‘ Meer: wie soll das Meer weinfarben sein? Auch das sonstige Farbspektrum mag auf den ersten Blick merkwürdig erscheinen: Es gibt kein eindeutiges Wort für ‚blau‘, und Dinge, die für uns unterschiedliche Farbe haben, wurden mit der gleichen Farbe bezeichnet. Das Gleiche gilt für die Römer. Dies hat im 19. Jhr. zu der weit verbreiteten Überzeugung geführt, dass die Griechen und Römer teilweise farbenblind waren. So sagt Nietzsche: Weiterlesen